VCNT - Visitorcounter  

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Login Form  

   

Am 17. Dezember um 19:04 Uhr schrillte bei den Kameraden der Feuerwehr St. Andrä-Wördern der Alarmton. Erneut wurde zu einer Fahrzeugbergung alarmiert, diesmal auf der Hauptstraße Richtung Hintersdorf.

 

Ein PKW-Lenker verlor aus unbekannter Ursache im dichten Nebel die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte eine Böschung hinab. Glücklicherweise konnten sich beide Insassen selbstständig und unverletzt aus dem KFZ befreien. Sie kamen mit dem Schock davon. Wenige Minuten nach Alarmeingang rückten 3 Voll besetzte Fahrzeuge zum Unfallort aus. Die Einsatzkräfte entschieden sich, den Unfallwagen mittels Seilwinde zu Bergen. Nach der Bergungsarbeit wurde der Fahrtüchtige Wagen von einem Kameraden zum Feuerwehrhaus gelenkt und dort abgestellt.

 

Nach etwa 50 Minuten Einsatzdauer meldete sich die Feuerwehr als wieder eingerückt und einsatzbereit.

 

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr St. Andrä-Wördern: 10 Mann

Komando  Voraus  Rust

 

  • IMG-20191217-WA0009
  • IMG-20191217-WA0012
  • IMG-20191217-WA0013
  • IMG-20191217-WA0017

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich