Die FF St. Andrä-Wördern wurde heute, am 13. Oktober 2019 um 13:40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen alarmiert. In kürzester Zeit rückte das Vorausfahrzeug, dicht gefolgt vom schweren Rüstfahrzeug in die Greifensteinerstraße Kreuzungsbereich Webergasse aus.

 

Beim Eintreffen am Einsatzort lag ein PKW seitlich am Gehsteig und mehrere verletzte Personen befanden sich auf einer Parkbank am Strassenrand und wurden von weiteren Personen versorgt. Die Einsatzkräfte wurden beim Aussteigen über ein rauchendes Fahrzeug in der Webergasse informiert, woraufhin sich das Vorausfahrzeug sofort an die genannte Stelle begab. Es konnte festgestellt werden, dass es sich bei dem Rauch nur um den Dampf der Kühlflüssigkeit handelte.

 

In weiterer Folge trafen 3 Rettungswägen und 2 Notarztwägen ein, die die verletzten Personen, unter ihnen ein Baby, versorgten und in Krankenhäuser brachten, sowie das Kommandofahrzeug der Feuerwehr mit weiteren Einsatzkräften. Nachdem der Einsatzort von der Polizei freigegeben wurde, konnte mit der Bergung des Fahrzeuges begonnen werden. Mittels Kran wurde es auf die Räder gestellt und durch Anschieben auf einer freien Parkfläche abgestellt.

 

Nach einer Stunde meldete sich die Feuerwehr als wieder eingerückt und einsatzbereit in der Landeswarnzentrale zurück.

 

Eingesetzte Kräfte Feuerwehr St. Andrä-Wördern: 14 Mann

Komando  Voraus  Rust

 

Weitere Einsatzkräfte: Rotes Kreuz mit 3 RTW und 2 NEF, Polizei St. Andrä-Wördern

 

  • E1
  • E2
  • E3
  • E4

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich