Zum zweiten "Muttertagseinsatz" an diesem 12. Mai 2019 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr St. Andrä-Wördern um 22:35 Uhr alarmiert. Der Einsatz wird sich in seiner weiteren Entwicklung als durchaus kurios darstellen.

 

Als erst Information war der Mannschaft nur bekannt, dass ein PKW in einem Waldstück feststeckt. Wo genau dies sein soll war vorerst Unklar. Der Anzeiger konnte über seinen genauen Standpunkt nur sehr schleierhafte Informationen weitergeben. Aufgrund seiner Aussagen wurden große Teile der Au nördlich der Franz-Josefs-Bahn mit 3 Fahrzeugen abgesucht. Erst nach knapp zweieinhalb Stunden konnte das hängengebliebene Fahrzeug im Augebiet Richtung Zeiselmauer aufgefunden werden. Mit dem Geländegängigen Berge-Lösch-Fahrzeug konnte der PKW mittels Seilwinde dann rasch geborgen werden.

 

Nach einer abenteuerlichen Retourfahrt durch das Augebiet meldeten sich die Einsatzkräfte um kurz nach 02:00 Uhr als wieder eingerückt und einsatzbereit.

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr St. Andrä-Wördern mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann

Polizei

 

  • 59988664_2009967815964844_1502961506734571520_n
  • 60147301_2009967742631518_8258538841040748544_n
  • 60194488_2009967849298174_2096987897889554432_n
  • 60266672_2009967879298171_4228547486488199168_n
  • 60302112_2009967772631515_352194293298888704_n

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich