Am 11. März um 16:35 Uhr wurden wir zu einem Sturmschaden zur Kirche in St. Andrä-Wördern alarmiert.

 

Aufgrund der Alarm-Info, dass ein Uhrzeiger vom Kirchturm zu fallen drohte, rückten wenige Minuten später das Voraus-Rüst-Fahrzeug sowie die Teleskopmastbühne zur Einsatzadresse aus. Nach der ersten Erkundung und Auswahl einer geeigneten Aufstellfläche, würde das Hubrettungsgerät positioniert. Derweilen rüsteten sich zwei Mann mit einem Feuerwehrgurt, einem Sicherungsseil und diversen Werkzeugen aus um in weiterer Folge vom Korb aus den Uhrzeiger abzutrennen.

 


Nach ungefähr einer halben Stunde waren alles Arbeiten abgeschlossen und die Einsatzkräfte konnten wieder abrücken.

 

 

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehr St. Andrä-Wördern mit zwei Fahrzeugen und 9 Mann
Polizei St. Andrä-Wördern

 

 

  • Bild1
  • Bild2
  • Bild3
  • Bild4
  • Bild5
  • Bild6
  • Bild7

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich