VCNT - Visitorcounter  

Aktuell sind 39 Gäste und keine Mitglieder online

   

Login Form  

   

Wohl einer der Höhepunkte der heurigen Ballsaison war der Ball der Freiwilligen Feuerwehr St.Andrä-Wördern, der am 18.Februar zum zweiten Mal im neu errichteten Zubau der Volksschule stattfand.

An die 300 Ballbesucher waren gekommen. Dabei konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden, wie Pfarrer Mariam Lewicki, Bürgermeister Alfred Stachelberger, Vizebürgermeister Franz Semler, GfGR Erich Stanek und Parteiobmann Thomas Zeimke. Besonders freute der Besuch von Bezirksverwalter Abschnittsinspektor Edi Schultz. Alle verfügbaren Tische waren bis auf den letzten Platz besetzt. Als Damenspende wurde ein kleiner Primelblumenstock und als Herrenspende ein Schnapsfläschchen überreicht, gefüllt mit einem Hintersdorfer Edelbrand, gespendet von Altkommandant Leopold Pfennigbauer.

Der Ball stand heuer ganz unter dem Motto „Wir sind Feuerwehr“ Beim Einzug der Feuerwehrkameraden mit ihren Partnerinnen in den Tanzsaal zum Eröffnungswalzer, trug jeder Tänzer eine rot-weiß-rote Schärpe. Für beste Stimmung sorgte dann bis in die frühen Morgenstunden die Musikgruppe „Entertainment Live“. In bewährter Kooperation von Agi und Zolt vom Lindenkeller, sowie Gerald und seinem Team vom Kulturcafe, hatten diese nicht nur bestens für Speis und Trank gesorgt, sondern sie hatten auch liebevoll sämtliche Tische gedeckt und geschmückt. Die Bar, die von Gabi Weinberger, Renate Zimmermann und Sylvia Eder betrieben wurde, war nahezu immer „gesteckt voll“.

Ab 22:00 Uhr wurden die Tombolalose verkauft. Zu gewinnen waren weit über 400 wunderschöne Preise, die nur noch von den Zehnerlosen übertroffen wurden.

Den absoluten Höhepunkt bot dann die Mitternachtseinlage: „Österreich ist Monarchie“ Der Kaiser, gespielt von Alfred Kernstock, und sein Kanzler Seifenstein-Paraaaal hatten auf der Durchreise durch St.Andrä-Wördern halt gemacht, und besuchten den Ball der Feuerwehr. Der Kaiser gewährte zwei Bittstellern eine Audienz. Zuerst wurde K u. K Oberstudienlehrer Stefan Flor vorgelassen. Wie das Schicksal aber so spielt wurde dieser leider am Vorabend zum Ball, ausgerechnet als er nach der Generalprobe zu dieser Mitternachtseinlage auf dem Nachhauseweg war, auf dem Zebrastreifen beim Kreisverkehr von einem PKW erfasst und auf dessen Windschutzscheibe geschleudert, mit dem Resultat, dass er zur Audienz mit dem Kaiser im Rollstuhl erscheinen musste. Aber Profis gelingt es, sogar solch einen Unglücksfall in eine total lustige Showeinlage zu verwandeln. Auch die „Augenweide“, gespielt von Kamerad Andreas Mayer trug zum Lacherfolg bei. Danach betrat Ortskaiser Alfred Stachelberger die Bühne, und nahm neben dem „echten“ Kaiser platz. Dieser war zunächst äußerst schockiert, dass es neben ihm auch noch einen zweiten Kaiser geben sollte, aber bald scherzten sie über Haartracht, oder Altenstein und Greifenberg und ernteten tobenden Applaus von den Ballbesuchern.

Anschließend wurde von Martin Paral der Hauptpreis der Tombola versteigert. Die Fa. Kurzschluss - Walter Neumeier hatte einen großen Bügelschrank im Wert von 1800,- Euro gespendet, der versteigert wurde. Danach wurde weiter getanzt, bis mit Tagesanbruch die letzten Gäste den Ballsaal verließen.

Ein herzliches Dankeschön für alle Spenden, sowie an alle Helfer, die zum Gelingen dieser glänzenden Veranstaltung beigetragen haben.

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36

 

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich