Aus gegebenem Anlass nachfolgend eine Information zum leider oft unterschätzten Thema CO.

  

Der ÖBFV (Österreichischer Bundesfeuerwehrverband) legt folgenden Faktencheck vor:

• viele mobile Klimageräte saugen Luft aus der Wohnung und befördern diese ins Freie

• dabei kann ein Unterdruck entstehen und die Abgase einer Feuerstätte können nicht mehr durch den Rauchfang abziehen

• Gasthermen erkennen diesen Umstand nicht – Kohlenmonoxid sammelt sich in der Wohnung – es besteht Lebensgefahr!

• Kohlenmonoxid (CO) ist farblos und geruchs- sowie geschmacksneutral, im menschlichen Körper hemmt es den Sauerstofftransport im Blut >> Kohlenmonoxidvergiftung

 

Daher:

➡️ bei allen Feuerstätten für ausreichend Frischluftzufuhr sorgen

➡️ Gasthermen regelmäßig warten lassen

➡️ vor der Inbetriebnahme der mobilen Klimaanlage beraten lassen (Rauchfangkehrer, Fachfirma)

➡️ CO-Melder in Wohnungen mit Feuerstätten aufstellen

 

Für Einsatzkräfte gilt: Bei Einsatzstichworten wie „Unfall in Wohnung“ oder „Türöffnung“ sollte ein CO-Warner mitgeführt werden! Bei CO-Austritt müssen die betroffene sowie umliegende Wohnungen belüftet werden.

 

 

Text und Grafik: feuerwehr.at

 

  • co1_JPG-1

   

UWZ  

   

ZAMG  

   

Einsätze in NÖ  

 
   

Wetter  

Das aktuelle Wetter in Wördern (Sankt Andrä-Wördern)
Alles zum Wetter in Österreich